Erzeugung & Tiergesundheit

Bundestag beschließt Änderung des Tierarzneimittelgesetzes

Der Bundestag hat den Gesetzentwurf des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, zur Änderung des Tierarzneimittelgesetzes verabschiedet. Ziel ist es, den wirkstoff- und anwendungsbezogenen Einsatz von Antibiotika in landwirtschaftlichen Betrieben besser zu erfassen und dauerhaft zu senken...

Weiterlesen

Westfleisch mit neuer Offensive „Tiergesundheit“

Gemeinsam mit Wissenschaftlern und Veterinären entwickelt der Fleischvermarkter ein verbindliches Maßnahmenpaket für mehr Tierwohl in den Ställen - Mit der neuen Westfleisch-Offensive „Tiergesundheit“ will der Fleischvermarkter aus Münster das Thema Tierwohl und Tiergesundheit auf eine neue Stufe stellen...

Weiterlesen

Initiative Tierwohl nach wie vor interessant

Vom 1. bis zum 30. September 2022 konnten sich interessierte Ferkelerzeuger für die Teilnahme an der Imitative Tierwohl (ITW) registrieren. Nun schließt die ITW die Registrierungsphase ab: Zukünftig nehmen weitere 215 Betriebe mit insgesamt gut 2,19 Mio. Tieren pro Jahr teil...

Weiterlesen

Verabschiedung des Gesetzes zur Tierhaltungskennzeichnung

Verbraucher*innen wollen wissen, unter welchen Bedingungen das Tier gehalten wurde, dessen Erzeugnis sie im Einkaufskorb haben. Einen wichtigen Schritt dahin hat das Bundeskabinett am Mittwoch mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Einführung einer staatlichen, verpflichtenden Tierhaltungskennzeichnung getan. Bioland begrüßt das Gesetz, nach dem es fünf Stufen der Tierhaltung inklusive einer eigenen Bio-Stufe gibt...

Weiterlesen

Vogelgrippe bedroht Existenz deutscher Geflügelhalter

In Deutschland und Europa spitzt sich die Lage bei der Aviären Influenza (Geflügelpest/HPAI) dramatisch zu: Ein Seuchenzug von bislang nicht gekanntem Ausmaß bedroht die Existenz der heimischen Geflügelhalter. Noch vor Beginn der Vogelzugsaison gab es über den Sommer hinweg zuletzt ungewöhnlich viele Ausbrüche der Geflügelpest...

Weiterlesen

Protestaktion: foodwatch fordert gesetzliche Vorgaben für die Gesundheit von Nutztieren

Anlässlich des Deutschen Tierärztetages und der Agrarministerkonferenz hat die Verbraucherorganisation foodwatch gesetzliche Vorgaben für die Gesundheit von Nutztieren und strengere Kontrollen von Tierhaltungsbetrieben gefordert. foodwatch-Aktivist:innen protestierten in Berlin beim Treffen der Deutschen Tierärzteschaft und riefen die Tiermediziner:innen auf, Druck zu machen auf die Verantwortlichen in der Politik...

Weiterlesen

Tierhaltungskennzeichnung darf so nicht kommen!

Die Initiative Tierwohl (ITW) lehnt den Gesetzesentwurf des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) entschieden ab.Das beabsichtigte Gesetz sei in weiten Teilen lückenhaft, nicht erforderlich und berge große Risiken für das Tierwohl in Deutschland, so die ITW in ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf des Gesetzes...

Weiterlesen

ITW zahlt 3,57 € für jedes Ferkel

Ferkelaufzüchter können sich erneut für die Initiative Tierwohl (ITW) anmelden. Vom 1. bis zum 30. September ist die Registrierung in der Datenbank möglich. Das Tierwohlentgelt von 3,57 € wird für jedes Ferkel ausgezahlt, welches nachweislich an einen Mäster geliefert wurde, der an der ITW teilnimmt...

Weiterlesen

Tönnies kündigt ITW-Verträge

n den letzten Tagen sind Schweinehaltern, die an der Initiative Tierwohl (ITW) teilnehmen, von Schlachthofseite ihre Lieferverträge gekündigt worden. Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) habe entsprechende Rückmeldungen erhalten, wobei es sich meist um Verträge mit dem Schlachtunternehmen Tönnies handelte...

Weiterlesen

Antibiotikaabgabe sinkt 2021 deutlich

Gesamtmenge der an Tierärzt*innen abgegebenen Antibiotika hat sich gegenüber Vorjahr um 100 Tonnen verringert. Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2021 deutlich zurückgegangen. Das meldet das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in seiner jährlichen Auswertung...

Weiterlesen