Verbände

Wirtschaftliche Entwicklung des deutschen Fleischsektors

Die Marktbedingungen des vergangenen Jahres blieben für die Unternehmen der Fleischwirtschaft anhaltend schwierig. Ausschlaggebend hierfür ist die weiterhin schrumpfende Nachfrage für Schweinefleisch in Deutschland und in der EU. Die ge- nerell verringerte Nachfrage nach Fleisch und die wachsenden Abschottungstenden- zen innerhalb der EU führten zudem zu einem weiter rückläufigen Binnenhandel. Die gehandelten Mengen gingen sowohl beim Import als auch beim Export um jeweils gut 2 % zurück...

Weiterlesen

Weniger Schwein, dafür mehr Rind und Geflügel auf dem Teller

Frankfurt am Main, 18. Mai 2017. Die Deutschen haben 2016 insgesamt weniger Schweinefleisch und dafür mehr Rindfleisch oder Geflügel verzehrt. Insgesamt kamen im letzten Jahr pro statistischem Bundesbürger 60 Kilogramm Fleisch auf den Tisch, davon rund die Hälfte als Wurst und Schinken, die andere Hälfte als Koteletts, Steaks, Braten oder Hackfleisch...

Weiterlesen

Fleischer-Innung Mosel-Eifel-Hunsrück in Bewegung

Prüm/Wittlich. Führungswechsel bei den Fleischern: Uwe Juchems (Fleischerei Juchems OHG, Stadtkyll) löste Stefan Tix (Fleischerei Stefan Tix, Prüm) als Obermeister ab. Neu im Amt als stellvertretender Obermeister ist Dieter Schares (Landmetzgerei Gebr. Schares, Baustert) und wieder gewählt als Stellvertreter wurde Eric Illigen (Fleischerei Eric Illigen, Wittlich).  Reinhold Monzel (Fleischerei Reinhold Monzel, Bollendorf) bleibt im Amt als Lehrlingswart...

Weiterlesen

Rudolf-Kunze-PR-Preis 2017

Frankfurt am Main, 03. April 2017. Der Rudolf-Kunze-PR-Preis wird an Fleischerinnungen vergeben, die eine besonders aktive und gelungene Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Um auch kleineren Innungen mit originellen Ideen eine Chance auf eine Auszeichnung gegeben, wird die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnungen in den Kategorien „Bestes Gesamtkonzept“, „Beste Einzelaktion“ und „Beste f-Marken-Präsentation“ vergeben...

Weiterlesen

Fachbeirat empfiehlt Image- und Nachwuchswerbung

Frankfurt am Main, 4. April 2017. Der Fachbeirat Werbung, der jetzt in den Räumen des Deutschen Fleischer-Verbandes in Frankfurt zusammentrat, befasst sich hauptsächlich mit der Ausrichtung der Maßnahmen im Rahmen der Gemeinschaftswerbung des deutschen Fleischerhandwerks. Zudem dient der Fachbeirat als Plattform für Informations- und Erfahrungsaustausch über Werbeaktivitäten innerhalb der Landesinnungsverbände...

Weiterlesen

„Grillen Spezial“ 2017

Frankfurt am Main, 30. März 2017. Mit dem Kundenmagazin „Grillen Spezial 2017“ und den zugehörigen Werbemitteln steht den deutschen Fleischereien auch in diesem Jahr wieder eine komplette Werbeaktion für die Grillsaison zur Verfügung. Ziel der Aktion ist es, den Fleischermeister als Grillspezialisten zu positionieren, beim Verbraucher den Bedarf nach den Grillprodukten der Fleischer-Fachgeschäfte zu wecken und letztendlich auch die Markenbindung zur f-Marke zu fördern...

Weiterlesen

DFV-Jahresbetriebskostenvergleich

Frankfurt am Main, 17. März 2017. Der Deutsche Fleischer-Verband legt auch in diesem Jahr einen bundesweiten Betriebskostenvergleich vor. Die für fünf verschiedene Umsatzgrößenklassen veröffentlichten Durchschnittswerte basieren auf den Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen der Teilnehmerbetriebe für das Jahr 2015. Die Teilnahme am DFV-Betriebskostenvergleich ist kostenlos. Die absolute Vertraulichkeit der Auswertung ist garantiert...

Weiterlesen

Fleischerhandwerk 2016: Mehr Umsatz mit weniger Betrieben

Frankfurt am Main, 15. März 2017. Das deutsche Fleischerhandwerk war Ende des Jahres 2016 mit 21.329 stationären Verkaufsstellen am Markt präsent. Diese Zahl setzt sich zusammen aus 12.797 eigenständigen Meisterbetrieben und 8.532 weiteren Verkaufsstellen, die neben den Stammgeschäften als Filialen betrieben werden. Zu den stationären Geschäften und Filialen kommen noch rund 5.000 mobile Verkaufsstellen des Fleischerhandwerks hinzu, die regelmäßig auf Wochenmärkten anzutreffen oder im Fahrverkauf im Tourendienst unterwegs sind...

Weiterlesen

DFV-Präsident zu den Positionen des deutschen Fleischerhandwerks im Wahljahr 2017

„Starkes Handwerk, leistungsfähiger Mittelstand und funktionierende regionale Strukturen sind notwendige Voraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften. Zu dieser Selbstverständlichkeit bekennen sich praktisch alle Politiker nicht nur in Sonntagsreden, sondern auch in der seriösen Auseinandersetzung...

Weiterlesen